Datenschutz-Bestimmungen

Willkommen auf der Website des CONAI – National Packaging Consortium (im Folgenden die „Site“) www.etichetta-conai.com .

Mit dieser Datenschutzrichtlinie stellt CONAI – Consorzio Nazionale Imballaggi dem Benutzer Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Verfügung, die automatisch oder freiwillig erhoben werden, indem er auf die Website zugreift und sie durchsucht und die darin bereitgestellten Dienste nutzt.

Die Navigation ist kostenlos und erfordert keine Registrierung; jede Bereitstellung personenbezogener Daten ist in den Abschnitten „Kontakte“, „Mit uns zusammenarbeiten“ vorgesehen, für die in den entsprechenden Abschnitten spezifische Informationen zur Datenverarbeitung durch CONAI – National Packaging Consortium bereitgestellt werden.

Innerhalb der Site können sich auch Hypertext-Links zu Websites, Seiten oder Online-Diensten Dritter befinden. Durch Anklicken dieser Links kann der Benutzer auf Multimedia-Inhalte zugreifen, die ausschließlich in der Verantwortung der oben genannten Personen liegen, außerhalb der Kontrolle von CONAI – National Packaging Consortium liegen und in keiner Weise den in dieser Datenschutzrichtlinie angegebenen unterliegen Politik. CONAI – National Packaging Consortium fordert daher den Benutzer auf, bei der Einhaltung der von Dritten angebotenen Dienstleistungen aufmerksam zu sein und die Informationen über die Verarbeitung von Daten, die von den oben genannten Personen bereitgestellt werden, sorgfältig zu lesen, in Bezug auf die CONAI – National Packaging Consortium es nicht durchführen kann keine Kontrollen, noch dafür verantwortlich gemacht werden.

  1. Inhaber der Behandlung

Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung oder die verantwortliche Person für die Entscheidungen über die Zwecke, Methoden und Sicherheit personenbezogener Daten ist CONAI – National Packaging Consortium mit Sitz in Rom, Via Tomacelli n. 132 und operativer Hauptsitz in Mailand, Via Pompeo Litta n. 5 (nachfolgend „CONAI“).

  1. Art der verarbeiteten personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die den Nutzer betreffen und auf ihn beziehbar sind.

Im Einzelnen betrifft die Behandlung:

  • Personenbezogene Daten zur Navigation

Im Falle des Zugriffs und der Navigation auf der Site erhebt CONAI im Allgemeinen die Navigationsdaten. Insbesondere erfassen die Computersysteme und Softwareverfahren, die für den Betrieb der Website verwendet werden, während ihres normalen Betriebs einige personenbezogene Navigationsdaten, deren Übertragung bei der Verwendung von Internet-Kommunikationsprotokollen implizit ist. Dies sind Informationen, die nicht gesammelt werden, um identifizierten Benutzern zugeordnet zu werden, die jedoch ihrer Natur nach durch Verarbeitung und Verknüpfung mit Daten im Besitz Dritter eine Identifizierung der Benutzer ermöglichen könnten. Diese Datenkategorie umfasst beispielsweise die „IP-Adressen“ oder Domänennamen der Computer, die für die Verbindung mit der Site verwendet werden, die URL-Adressen (Uniform Resource Identifier) der angeforderten Ressourcen, den Zeitpunkt der Anfrage, die Methode die beim Senden der Anfrage an den Server verwendet wird, die Größe der als Antwort erhaltenen Datei, den Zahlencode, der den Status der vom Server gegebenen Antwort (erfolgreich, Fehler usw.) IT-Umgebung.

Diese Daten werden verarbeitet, um es den Benutzern zu ermöglichen, die auf der Website bereitgestellten Dienste zu durchsuchen und zu nutzen, um anonyme statistische Informationen über die Nutzung der Website zu erhalten und deren ordnungsgemäße Funktion zu überprüfen, sowie aus Sicherheitsgründen und zur Feststellung der Verantwortung im Fall von hypothetische Computerkriminalität gegen die Website oder Dritte und unterliegen besonderen Anfragen der Justizbehörden.

Surfdaten können auch durch Cookies oder andere Tracking-Technologien gesammelt werden. Weitere Informationen zu den auf der Website verwendeten Cookies, ihren Zwecken und Eigenschaften finden Sie im folgenden Punkt 4) und den Inhalten der Cookie-Richtlinie.

  • Vom Nutzer freiwillig bereitgestellte Daten

CONAI verarbeitet auch personenbezogene Daten, die der Benutzer freiwillig während der Interaktion mit den von der Website bereitgestellten Diensten zur Verfügung stellt. Die Bereiche der Website, in denen die personenbezogenen Daten des Benutzers gesammelt werden, sind „Senden Sie Ihre Frage“ und „Senden Sie Ihren Erfolgsfall“, die gesammelten Informationen dienen der Beantwortung der Frage oder der Vertiefung des positiven Falls und werden nicht für einen anderen Zweck verwendet.

Der Newsletter (mit dem Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden bleiben können) wird per E-Mail an diejenigen gesendet, die dies ausdrücklich anfordern, indem Sie das entsprechende Formular auf der Website ausfüllen und den Datenverantwortlichen ermächtigen, ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

  1. Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlagen

Im Rahmen der Konsultation der Website und der Nutzung der darin bereitgestellten Dienste:

  • die personenbezogenen Daten in Bezug auf die Navigation werden verarbeitet, um den Benutzern die Navigation und die Nutzung der auf der Website bereitgestellten Dienste zu ermöglichen, um anonyme statistische Informationen über die Nutzung der Website zu erhalten und deren ordnungsgemäße Funktion zu überprüfen, sowie aus Sicherheitsgründen und zur Feststellung der Verantwortlichkeit bei hypothetischen Computerkriminalität. Diese Behandlungen haben eine Rechtsgrundlage im berechtigten Interesse von CONAI (Artikel 6.1 f) der Verordnung) sowie zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der CONAI unterliegt (Artikel 6.1 b) der Verordnung);
  • die vom Nutzer freiwillig angegebenen Daten werden dagegen zu dem in den Hinweisen zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13 der Verordnungen, veröffentlicht im spezifischen Abschnitt.
  1. Kekse

Die Website verwendet technische, analytische und Profiling-Cookies, auch von Dritten, um eine normale Navigation und Nutzung derselben zu ermöglichen, um statistische Analysen zu verarbeiten und Profile zu erstellen, die das Senden von Werbung gemäß den Präferenzen des Benutzers ermöglichen. Weitere Informationen zu den Eigenschaften der Cookies auf der Website finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie .

  1. Empfänger

Um eine angemessene Sicherheit und Vertraulichkeit zu gewährleisten sowie das Risiko des Verlustes und/oder der Zerstörung und des Zugriffs durch Unbefugte zu vermeiden, werden die Daten ausschließlich durch speziell geschultes und unterwiesenes Personal innerhalb von CONAI, das zu diesem Zweck autorisiert ist, verarbeitet.

Die Daten werden nicht verbreitet. Innerhalb der Grenzen, die für die im vorstehenden Punkt 3) angegebenen Zwecke unbedingt relevant sind, können die Daten übermittelt werden an:

  • durch Gesetz oder Vorschriften legitimierte Subjekte, wie zum Beispiel, aber nicht beschränkt auf die öffentlichen und gerichtlichen Behörden;
  • Personen, die als unabhängige Verantwortliche oder Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 der Verordnung an der Verarbeitung von Daten beteiligt sind (wie beispielsweise der Internetprovider, das Unternehmen, das für die Verwaltung und Wartung der IT-Systeme und der Website verantwortlich ist).

Die aktualisierte Liste der Namen der Datenverarbeiter ist in der Betriebszentrale der CONAI erhältlich.

  1. Überweisung ins Ausland

, in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zur Verarbeitung personenbezogener Daten

  1. Verarbeitungsmethoden

Im Rahmen der im vorstehenden Punkt 3) genannten Zwecke werden die Daten in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen über die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Anwendung angemessener Sicherheitsmaßnahmen verarbeitet.

  1. Dauer der Datenaufbewahrung und verwendete Kriterien

CONAI speichert die Daten für den Zeitraum, der zur Erreichung der Zwecke, für die diese Daten erhoben wurden, unbedingt erforderlich ist. Sofern nicht ausdrücklich in der Cookie-Richtlinie für personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Navigation vorgesehen, wird die Aufbewahrungsfrist der vom Benutzer freiwillig angegebenen Daten in den Informationen zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13 der Verordnungen in den entsprechenden Abschnitten veröffentlicht.

  1. Rechte des Interessenten

In Bezug auf die Daten ist das Recht, CONAI zu fragen, in der in den Vorschriften angegebenen Weise und unbeschadet der Bestimmungen und Beschränkungen des Gesetzesdekrets vorgesehen n. 196/2003 (Teil I – Titel I – Kapitel III):

– Auskunftsrecht: Art. 15 der Verordnung ermöglicht es dem Benutzer, in diesem Fall vom Datenverantwortlichen eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob eine ihn betreffende Datenverarbeitung im Gange ist oder nicht, um Zugang zu diesen Daten zu erhalten.

– Recht auf Berichtigung: Art. 16 der Verordnung ermöglicht es dem Benutzer, vom Datenverantwortlichen unverzüglich die Berichtigung ihn betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat der Nutzer das Recht, die Ergänzung unvollständiger personenbezogener Daten, auch durch eine ergänzende Erklärung, zu verlangen.

– Widerrufsrecht: Art. 17 der Verordnung ermöglicht es dem Benutzer, vom Datenverantwortlichen die unverzügliche Löschung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der gesetzlich vorgesehenen Gründe vorliegt.

– Verjährungsrecht: Art. 18 der Verordnung ermöglicht es dem Benutzer, vom Datenverantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der gesetzlich vorgesehenen Hypothesen eintritt.

– Recht auf Übertragbarkeit: Art. 20 der Verordnung ermöglicht es dem Benutzer, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten, die einem Datenverantwortlichen zur Verfügung gestellt werden, in einem strukturierten Format zu erhalten, das allgemein verwendet und von einem automatischen Gerät gelesen werden kann, und hat das Recht, diese Daten ungehindert an einen anderen Datenverantwortlichen zu übermitteln Datenverantwortlicher, dem er sie gemäß den gesetzlich vorgesehenen Bedingungen zur Verfügung gestellt hat.

– Widerspruchsrecht: Art. 21 der Verordnung kann der Nutzer aus Gründen, die sich aus seiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung ihn betreffender personenbezogener Daten gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe Widerspruch einlegen e) oder f) einschließlich Profiling auf Grundlage dieser Bestimmungen.

Im Falle einer Behandlung aufgrund einer Einwilligung wird das Recht zum jederzeitigen Widerruf ebenfalls zuerkannt, unbeschadet der Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Behandlung.

Alle oben aufgeführten Rechte können ausgeübt werden, indem CONAI eine Mitteilung per zertifizierter E-Mail an die Adresse conai@conai.legalmail.it oder per Einschreiben an die Adresse des operativen Hauptsitzes in Mailand, Via Litta, 5, gesendet wird. Wenn der Verdacht besteht, dass die Verarbeitung von Daten gegen die Bestimmungen der Verordnung verstößt, besteht die Möglichkeit, eine Beschwerde beim Garanten für den Schutz personenbezogener Daten gemäß den Bestimmungen des Art. 77 der Verordnung selbst.

  1. Art der Datenbereitstellung

Mit Ausnahme der personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Navigation, die automatisch vom System erfasst werden, wird die Art der vom Benutzer freiwillig angegebenen Daten in den Informationen zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13 der Verordnungen in den entsprechenden Abschnitten veröffentlicht .

  1. Weitere Informationen

Ein vollständiger Auszug der oben genannten juristischen Artikel ist im Büro für Rechts- und Unternehmensangelegenheiten erhältlich. Dieses Amt kann dem Benutzer alle Erklärungen zur Ausübung der ihm zuerkannten Rechte geben; Anträge können schriftlich an das oben genannte Amt gerichtet werden.

  1. Zusammenarbeit

Der Schutz der Benutzerdaten und die Einhaltung der gesetzlich festgelegten Grundsätze, insbesondere des Transparenzprinzips, sind für CONAI Werte von vorrangiger Bedeutung; Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie CONAI helfen möchten, indem Sie Missverständnisse in diesem Dokument melden oder Verbesserungen an das Legal and Corporate Affairs Office vorschlagen.